Montag, 20. Februar 2017

rund und bunt


Im Oktober 2016 strickte ich für den inzwischen  wieder entlassenen Begleiter meiner  Tochter zum Geburtstag eine Ringelloop in seiner  Lieblingsfarbe  bunt.
Begonnen mit provisorischem Anschlag  80 M in der  Runde und  alle  6 R die Farbe gewechselt... das  waren ganz schön viele Fäden zu vernähen. Nach 135 cm dann wurde der  Schlauch mit Maschenstich nahezu unsichtbar geschlossen. Hab ich ganz gut hingekriegt finde  ich.
Der Loop hat eine gute Länge für  2 mal um den Hals geschlungen.
Das Material  Merino plus von Rödel in Grau (120g ) und  jeweils ca 15 g  violett, hellgrün, türkis, blau, rot, orange, gelb und  natur,  4 mal die  Streifenfolge  wiederholt
Nadeln 4 mm.
Breite  19/38 cm, Länge 135 cm
Inzwischen hat der  Loop einen neuen Besitzer, weil der  alte zu der merkwürdigen Sorte Mensch gehört, die Geschenke zurückgeben.....

Und  weils  grad so schön fluppte hab ich noch einen Loop hinterhergeschoben aus 100Farbspiele Unikatwolle 5fädig, gedeckter Regenbogen. Das 350 g  Bobbel hab ich komplett aufgestrickt und  es  ergab die stattliche   Länge von 240cm x 20/40 cm 


diesen Loop bekam meine   Nichte Christina, immer  ein dankbares  "Opfer" für Strickereien jeder  Art ;)




Eben dies Mädel bat mich noch um einen Klumpfußwarmhalter, weil sie ein paar Tage nach Wangerooge wollte und  eine Schiene Schuhe unmöglich machte
aus 100g 8facher Super soxx maßgestrickt

Sonntag, 12. Februar 2017

feelgood, feelbetter und getwell

Ein  Samstagsgefriemel der  speziellen Sorte ...
manchmal muß es  voodoo sein... ;) tut dem Gegner sicher nicht weh, aber einem selbst  auf der anderen Seite bisweilen sooo gut  ;)


Ich hatte mir  vor ein paar Jahren ein VooDoo-Püppchen   feelbetter gestrickt und  das  gibt es  noch immer. Irgendwie kam es  jetzt die  Tage, ich weiß nicht mehr  genau wie, dass  ich zu Lieblingskollegin Mia sagte "ich mach dir  eines". Quietschgrün sollte  es  sein.

Der langen Rede  kurzer   Sinn und  nicht lange gefackelt  .... gestern wurde  ihr  feelgood geboren und  er/sie knutschte mit meiner/m feelbetter .... und  was  dabei rauskam ? Nach etwas  Rumalberei via whattapp.... getwell..... ein zartrosa Kind mit lilarotem Haar und  Schnuller........
feelgood  grün ist 16 cm groß und  aus Bella Lana  Sockenwolle, getwell die Kleine   ist aus cool wool  von Lana  Grossa und  knapp 9 cm klein.
Feelbetter bekam von meiner Tochter noch rote Haare verpaßt ;)


Sonntag, 5. Februar 2017

Sonntagsmütze


Schnell gestrickt, gestern angefangen und   heute Mittag beim Presseclub beendet :
die  Chamavenmütze für  Gonzales ( Heinz), einen Farbenbruder  meines Mannes
 Aus Schachenmayr Juvel in grün,  goldgelb und weiß. 

Doppelrand
Reflexschrift wie immer  von Kaeragroda aus  Schweden
mit 80/105 M, Nadel 3,5mm
Verbrauch ca  100g

damit Heinz beim Kohlgang nächsten Samstag keinen kalten Kopp kriegt, soll ja wieder  winterlich werden ( und  seine  alte Farbenmütze  ist irgendwie  doof)

Samstag, 4. Februar 2017

Familienfest in bunt


Bauer Clemens ist ja einer meiner  Lieblingssockenkunden, obwohl er  auf großem Fuße lebt.
Seine  Frau Rita bat mich kurz vor Weihnachten um 3 Paar Socken für  Clemens und  3 Paar für sich, und 3 Paar für Enkelin Luise.
Also fix die Nadeln gespitzt und losgestrickt
Die oberen  3 sind  dem lieben Clemens  seine, oliv  und  grau-weiß aus  Rellana, die bunten aus  Super  Soxx
darunter sind  Ritas, Drachenwolle alte Färbung und   voraussichtlich farbstabil ( sonst hätte ich da s Garn gar nicht erst genommen), Kurtenbach Twister und Gründl Sesia
und  unten für Luischen,im Partnerlook mit  Oma, GB und Farbwechsel

Alle  in 6fach. Gr. 47, 40 und  28
für den  ganz kleinen  Enkel Friedrich gabs  dann noch Socken in Gr. 23  vom Omarest

Eigentlich ist es  doch ganz einfach, gleich eine  ganze Familie glücklich zu machen ;)

Donnerstag, 2. Februar 2017

gut behütet auf dem Bau

Kollegin Selma fragte mich neulich, ob ich vllt eine  warme Mütze für ihrern Maurersohn stricken wolle. Das  könne  sie zwar selbst auch, aber   bei ihr  dauere das  immer  so lange, da  wäre  der Winter   vorbei, bevor sie auch nur  annähernd fertig sei. In schwarz bitte und  sie würde  mir  das  selbstverständlich bezahlen. Für sie mach ich das  gern.
Also hab ich in hellschwarz ( dunkelgrau) eine  angeschlagen  aus Drops IV , die wollige mit Alpaka und  Leinen in Merino. Doppelrand  wie üblich, schön breit ,8 cm , für warme Ohren. Innen hellgrau.
gut 130g Garn habe  ich insgesamt  verbraucht.
Nadeln 5 mm, 80 / 90 M

Selma gefällt  die Mütze und  sie bat mich ganz  vorsichtig um eine  zweite ...
die wurde   dann aus  Crelando Meli, wunderbare  reine  Merino von Lidl, in  richtig schwarz, Kontrastgarn für den Doppelrand Drops Nepal in hellbeige
auch hier  130g
Nadeln 6mm mit 75 /85 M

Kamen wir  zur  Preisfrage... 10 € pro each
Das fand  sie viel zu wenig, damit wäre  ja grad mal  das  Garn bezahlt, wenn überhaupt. Und  für  die  Arbeit ?
 Antwort : das  Garn ist damit bezahlt und weißt du, ICH mach den Preis ;) Es  gibt Leute, für die mach ich das   sehr  gern und fürs  Material. Und  dann gibt es  welche, für die tu ich es nicht für 10 000 € und nicht in 100 kalten Wintern.
Da Selma mich lang genug kennt, weiß sie, dass manche  Diskussionen zwecklos sind und   sie sagte nur lächelnd  " Danke du liebe Frau" ;)

Bald  geht sie übrigens in Rente. Schade  eigentlich , ich kenne und  mag sie seit ziemlich genau 21 Jahren


Sonntag, 29. Januar 2017

Kreativitäten zum Wochenende

Strickschwester Marie ist kürzlich nach Osnabrück umgezogen und um ihre   Wohnung auf Rudelstricktauglichkeit zu testen, haben wir gestern mit ein paar Mädels  vom Strickrausch ein kleines nettes Zugsocking dorthin gemacht.  Marie holte uns  am Bahnhof  ab uns  ab, zusammen mit  unseren Quotenmännern Christopher  und Nils, die  auch in OS wohnen und  natürlich stricken. Zunächst führte unser Weg in die  Wollperle, ein tolles  Wollgeschäft in der   Altstadt,  wo wir  ungefähr  eine  Stunde in Wolle gewühlt und gefühlt  haben und  auch ein  bißchen eingekauft . Dann gings  weiter in die Sutthauser Strasse zur  Wohnung ( Nils  wohnt  btw  fast genau gegenüber )


Unser Mitbringsel waren Brot und  Salz und  Schokolade, ein Strumpfbein ( die Blicke am Bahnhof, als  das  Bein aus meinem Rucksack rausguckte  waren göttlich ;)  und  ein wolliger  Blumentopf. Gemacht aus Wollresten, zu  kleinen runden Bobbels gewickelt, auf  Schaschlickspieße gesteckt und mit Hilfe  von Steckmoos in einem  Blumentopf, den ich aus unserer Firma  mitgebracht habe, mit  Blättern aus  grünem Filz arrangiert.Zugsocking heißt aber auch unterwegs zu stricken .... da kam mir  grad ein Kleinauftrag meiner Nichte  zu paß, Babybooties  für  Hendrik,  das  gestern geborene  Söhnchen ihrer Freundin. In Orangetönen sollte  es  sein, also wählte ich Campari Orange von der  Wollmeise. Es  war ein schöner Tag bei tollem Wetter , der  nach Wiederholung schreit.
Und noch ein Bild meiner bescheidenen Beute, etwas  Nachschub für Babybooties. Ich hatte die  Wahl zwischen entweder Kleineinkauf oder richtig viel Geld  auszugeben....


Sonntag, 22. Januar 2017

so schön flauschig und warm

Die  Freundin meines  Sohnes  ist eine  echte Frostbeule ;) und  sie liebt  es  flauschig....


Weil ich sie  sehr  gern mag und um beides zu "bedienen",hab ich ihr zu Weihnachten einen shrug gestrickt mit Zopfmuster am Rand und   Miniärmelchen auch mit Zöpfen. 



Das Material : wunderbar flauschige Drops Air , ein Blow-Garn aus  Alpaka mit  ein klein wenig Merinowolle, in einem tollen weinrot, bei der  Farbwahl war  mir  ihre  Schwester behilflich.
Zwar hatte  ich großzügig geplant und mir 600g Garn bestellt, wovon sicher  etwas  überbleibt aber gebraucht habe  ich nur  300. Das Garn hat eine  enorme Lauflänge und ist mit 6er  Nadeln schnell gestrickt.

Der Shrug ist 85 x 140 cm groß und  umhüllt das  schmale  Mädel ganz wunderbar. Sie hat ihn Weihnachten gleich angezogen und nicht  wieder  abgelegt :)
Und  was  nun tun mit  dem restlichen Garn ?  "Ich nehm gern auch  noch Armstulpen..." 
Ok, kein Problem, Zum Geburtstag kurz nach Weihnachten Stulpen mit Eule für  Isabella, 35 g...... und  sie mag Mützen, schrill, schräg, warm....
also  noch eine   Mütze... eine  laaange  Zippelmütz ( nach Rücksprache mit dem Sohn), 140 cm incl.  Bommel. der Doppelrand  innen  aus Meisen dk in heavy metal, der  Bommel auch. So sind  zwei Fliegen mit einer Klappe  geschlagen, weil sich  der  Zippel als  Schal um den Hals  legen läßt.
Hier  gingen 150g Air drauf und  ca  50 g Meise.
Reflexdekostene wieder  von Kaeragroda
Die verbliebenen 100g Air habe  ich dem Nachwuchsstricker  CC geschenkt. er  strickt grad für  seine  Mutter einen Patentschal aus  dem Garn.
Das  Air - Garn ist wirklich ganz wunderbar, weich und  ergiebig und  wohl auch strapazierfähig. Eine  Maschenprobe  habe  ich 2  ganze  Wochen den ganzen Tag, auch bei der  Arbeit, mit mir  herumgetragen, ums  Handgelenk,in der  Hosentasche , zwei mal gewaschen.... nichts pillt, alles  wie  neu. Ich bin begeistert

Sonntag, 15. Januar 2017

dreh dich nicht um, die Zipfelmütz geht um

Ich hab keine Mütze, so gar überhaupt keine .... eigentlich trag ich auch keine, ich seh doof damit aus. Aber  wenn denn schon Wintereinbruch ist, ich noch über  das  nächste Großprojekt nachdenken muß, der  LYS um die Ecke  schließt und  es  da 20% Rabatt gibt deswegen.... da  auch noch wiesengrüne extrafeine Merino 120 von Schachenmayr so rumliegt...... werden die Mützennadeln angespitzt. Mein Mann meinte dann, ich solle  mir  doch eine Zipfelmütze machen........
et voila.....
130g wiesengrün, 30g apfelgrün
Nadeln 4mm
Reflexdeko  von kaeragroda









Das grün knallt und quietscht in echt viel mehr  als  auf dem Foto.
Ja und  dann sah jemand diese  Mütze und wünschte sich so eine in schwarz mit pink.
Die  ist aus Drops merino extrafine
150g schwarz
30g pink
Nadeln 4 mm
die Mützen sind  jeweils  65 cm lang , mit 100/120 M gestrickt und  so schön warm

Montag, 9. Januar 2017

Die ersten 2017

Die ersten Socken des  Jahres 2017 sind  Geschenkesocken




einmal dicke Hausschuhsocken aus Vlnap Sport in rosa-rot ( sah auf  dem Knäuel viel roter  aus , gefällt mir  aber) , Gr. 39, für eine ganz liebe Freundin


und  Geburtstagssocken für eine leicht verrückte, besonders  nette Kollegin in rosa wildernd,weil sie ein Mädchen ist ;) ein hangefärbtes 6faches Garn
Gr. 38/39

Ich denke grad  drüber  nach, einige Strickwerke aus 2016 nachzureichen , weil ich die letzten Monate  ja sehr   blogfaul war.....